O’HANA

O’hana means family. Family means nobody gets left behind or forgotten.

Am Montag hatte ich ein Fotoshooting mit meiner Mum und meiner Oma. Normalweise wenn ich ein Bild mit oder von den beiden machen will, klappt das nie.
Entweder heißt es nachher „Lösch das. Das sieht furchtbar aus!“ „Oh wie dick und alt ich da aussehe!“ oder sonst was.
Und kennt ihr diese Menschen, die Posieren und kurz bevor du den Auslöser drückst, sich bewegen? Sodass am Ende jedes Bild verschwommen ist?? HORROR!! Und genau so ein Mensch ist meine Mum. Sie macht es wirklich jedes Mal! Oder genau in dem Moment wo ich den Auslöser drücke sagt sie was… Das sind echt so Momente, in denen ich wahnsinnig werden könnte.
Ich finde meine Mum und meine Oma für ihr Alter echt Bombe. Und ich hoffe sehr, dass ich mit 50 und 70 genauso aussehe!! Dann hab ich echt alles richtig gemacht… 😀

Aber fragst du die beiden, dann sehen sie auf jedem Bild furchtbar aus. Nie darf ich ein Bild davon Posten geschweige mir ausgedruckt in die Wohnung stellen…
Also musst eich mir etwas einfallen lassen. Darum gab es ein Drei-Generationen-Fotoshooting. Das war meine letzte Hoffnung auf ein schönes Foto.

Vor dem Shooting:

Finde mal mit drei Personen unterschiedlichsten Alters ein ähnliches Outfit. Ich sage euch das ist echt nicht so leicht gewesen. Wir konnten uns dann auf Jeans, weißte Bluse/T-Shirt einigen. Es sollte sportlich schick werden und nicht so Stocksteif.
Gesagt getan… Es hat geklappt. 🙂

Das Shooting selber:

Ich weiß nicht, wer von euch schonmal ein „Professionelles“ Fotoshooting gemacht hat, aber die Fausregel besagt in etwa: Je unnatürlicher sich eine Pose anfühlt, umso besser sieht sie nachher aus.

Das hab ich dann versucht den beiden zu erklären aber mir wollte mal wieder niemand glauben… 😀 Gott sei Dank war die Fotografin echt super und hat den beiden immer wieder gesagt, wie sie sich hinstellen sollen, damit am Ende die Ergebnisse gut werden.
Und Voila…. Es hat funktioniert!!! Das Shooting an sich dauerte ca. 40Minuten und wir probierten alle möglichen Konstellationen aus.

Mein Ziel war es, wenigstens zwei schöne Fotos hinzubekommen.

Meine Familie ist für mich wirklich alles und ich liebe alle so unbeschreiblich. Meine Eltern und meine Großeltern machen einfach alles erdenkliche für mich und ich weiß, dass sie immer für mich da sind. Ich finde es als Tochter oder Enkeltochter oftmals schwierig, mich für alles was sie immer und seit fast 25 Jahren für  mich tun, zu bedanken.
Klar kann man 200 mal Danke sagen und sie drücken und knuddeln… Aber ich wollte mich einfach mal bei den beiden für alles bedanken.

Am Ende kamen insgesamt sogar 12 schöne Fotos bei rum. Wir hatten einen super tollen Tag zusammen, haben  gelacht und echt spaß zusammen gehabt. Und das schönste für mich: Wir habene eine Erinnerung die ich mit 65 meinen Enkeln zeigen kann. Egal was kommt oder passiert, diesen Tag und diese Erinnerungen an den Moment kann mir/uns niemand mehr nehmen.

Ich bin unbeschreiblich Dankbar, so eine wahnsinnig wunderbare und liebevolle Familie zu haben! DANKE FÜR ALLES! IHR SEID DIE GRÖßTEN FÜR  MICH!

In Liebe, J.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s